Impressum

DirektkontaktHilfeseiten


Analoge Photographie | Professional Art of Photography | Portrait | sensual Photography | Advertising | Exhibition | Interieur | Beauty&Fashion | Dokumentation | Reportage

Street-Fotografie: ihre Geschichten
Schrift vergroeßern Schrift normal Schrift verkleinern
Aktuelles aus meinem Studio



Street-Fotografie: ihre Geschichten



Auch wenn die Arbeit im Studio nicht uninteressant ist, so bietet die Straße ungestellte und unerwartete Motive. Hier ist alles möglich. Sei es People oder Sachfotografie, hauptsache nicht arrangiert. Die Kunst der Fotografie ist es dann, zur richtigen Zeit am richtigen Ort präsent zu sein. Hier zeige ich Ihnen eine Auswahl meiner Arbeiten, welche ich nicht als Fotograf, sondern als Künstler und Beobachter, verstehe.

Was macht eine Großstadt aus, in der Geld keine Rolle spielt? Wie zum Beispiel in Zürich. Bewegen sich die Menschen anders, sind sie freundlicher, oder doch eher gehetzter? Denn die Jagd nach Geld und Erfolg lässt unseren Blick enger werden. Werfen wir einen Blick hinter die Kulissen einer Großstadt.

Während die Masse permanent in Bewegung ist, fallen natürlich Menschen auf, die innehalten. Warum? Das werden wir nie erfahren, aber jeder darf seine eigenen Rückschlüsse ziehen.

Streetfotografie Zürich: manche Menschen stehen einfach so rum

Bewegung ist Fortschritt. Bewegung ist Erfolg. Die Jagd nach den Visionen treibt uns nach vorne.

Mehr Aufnahmen aus Zürich finden Sie hier: Streetfotografie Zürich

In Neuwied spielte der Bratwurststand „Bratwerk” von Mario Kotaska die Hauptrolle. Nun müssen Sie Mario Kotaska nicht kennen, er ist als einer der Fernsehköche bei RTL II und „Lanz kocht” im ZDF regelmäßig zu sehen. Schauen Sie was um diesen Stand herum alles geschieht.

Wer anderen eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurst-Bratgerät.

Streetfotografie Neuwied: die einen schauen, die anderen essen, und mancher geht

Scheinbar weckt der Bratstand von M. Kotaska vertrauen in die Kochkunst. Und wer lecker essen möchte, muss hinten anstehen.

Und während zahlreiche Menschen für eine simple Wurst anstehen, kämpft wenige Meter weiter mancher Mitbürger um seine Existenz, und möchte seine Arbeitslosenzeitung verkaufen.

Street Neuwied: zwischen Wohlstand und gesellschaftlichem Absturz trennen uns 10 Meter

Meine Aufnahmen des historischen Friedhofs Neuwied finden Sie hier: Streetfotografie Neuwied / historischer Friedhof

Aber auch Restaurants und Café´s bieten interessante Szenen für die Streetfotografie an. So z. B. Remscheid, eine Stadt am Rande des Bergischen Landes.

Streetfotografie Remscheid
Streetfotografie Remscheid: Nahrungsaufnahme im Zentrum

Wie in jeder Stadt gibt es einfaltslose Einkaufszentren, wo man vor allem auf eines wartet: auf den Kunden.

Streetfotografie Remscheid
Streetfotografie Remscheid: warten auf den nächsten Kunden
Streetfotografie Remscheid - Alleecenter
Manchmal hat man Glück: mögliche Kunden betreten das Alleecenter in Remscheid

Abseits des täglichen Trubels suchen zahlreiche Menschen Entspannung im Eiscafe. So wie in Hückeswagen auf dem Etapler Platz.

Streetfotografie Hückeswagen
Streetfotografie Hückeswagen: Abkühlung in der Eisdiele

Der Mensch trifft sich zum Austausch von Informationen gerne an bestimmten Sammelpunkten. In Hückeswagen stehen die Eisdielen ganz oben auf der Informationsskala.

Streetfotografie Hückeswagen
Entspannung – Schlemmen – Klönen. Eisdielen als humanitärer Treffpunkt

Weitere Aufnahmen aus Hückeswagen finden Sie hier: Schöne Fotos aus Hückeswagen/

Kuriositäten gibt es unter anderem aus Mönchengladbach. Meine Kamera war bei dieser Szene natürlich mit dabei.

Wer ein Kaufhaus betritt, der rechnet nicht unbedingt mit peinlichen Momenten. In unserem Falle…aber schauen Sie selbst.

Dieser jungen Dame rutschte unbeabsichtigt eine ganze Kollektion Dessous auf den Boden. Die dann folgenden Kommentare sind nicht jugendfrei, und der nebenstehende männliche Taschenträger suchte nach dem berühmten Loch im Boden.

Streetfotografie Mönchengladbach
Streetfotografie Mönchengladbach: heisse Dessous und peinliche Momente

Sie sehen, die Straßen mit ihren Menschen bieten Motive an, die wir im Studio niemals abbilden könnten. Ungestellt und ungeschminkt, die nackte Wahrheit des Lebens. Streetfotografie bedeutet für mich die Herausforderung, Szenen mit der Kamera festzuhalten, jedoch ohne denunzierende Wertung. Dafür dürfen die jeweiligen Personen niemals klar zu sehen sein. Wenn Sie also demnächst durch die Stadt ziehen, achten Sie auf ein leises „Klick”. Dann können Sie sicher sein, ich war in der Nähe.

Kontaktdaten:
PHOTOGRAPHIE Dieter Gotzen
Jung-Stilling-Str. 78
42499 Hückeswagen
Telefon: (02192) 9358927
Telefax: (02192) 935223
Email: studio@foto-dg.de
Internet: http://www.foto-dg.de
Kontaktformular: Anfrage und Kontakt
QR-Code http://blog.foto-dg.de/street-fotografie-ihre-geschichten/blog-foto-dg-de


DIE KOMMENTARFUNKTION WIRD AUTOMATISCH NACH 90 TAGE GESCHLOSSEN.

Kommentare sind geschlossen.